Hohe Auswärtshürde beim FC Mertingen

Vor einer extrem hohen Auswärtshürde stehen die Fußballer der SSV Höchstädt, wenn es am Sonntag um 15 Uhr zum FC Mertingen geht.

Die Gastgeber gaben sich bisher keine Blöße, gewannen alle drei Saisonspiele und grüßen mit der Optimalausbeute von 9 Punkten und einem starken Torverhältnis von 12:1 von der Tabellenspitze. Dies kommt alles andere als überraschend, konnte sich der letztjährige Tabellensechste doch mit Spielertrainer Bernhard Schuster (früher TSV Rain), Michael Bauer (früher FC Augsburg, Aindling, Schwabmünchen) Andre Stengel (SC Tapfheim) sowie einigen weiteren Zugängen durchaus prominent verstärken. Dennoch gibt sich SSV-Coach Ümit Tosun zuversichtlich und kämpferisch: „Wir fahren sicherlich nicht als Punktelieferant nach Mertingen, meine Mannschaft will und kann sicherlich etwas Zählbares mitnehmen, sofern wir an unsere Leistungsgrenze kommen. Zudem findet sich das Team immer besser, zumal mit Arbnor Nimanaj und Philipp Kurkowski zwei weitere Akteure aus dem Urlaub zurückgekehrt sind“.

Es fehlen: Kratzer, Pinto Pires, Bußhardt (Urlaub), Kreuzer (Auslandsaufenthalt), B. Wurm (verletzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.