A-Junioren gewinnen Landkreisderby gegen die SG Villenbach mit 6:2

Zu einem verdienten 6:2-Heimsieg im Landkreisderby gegen die (SG) Villenbach/Roggden/Zusamaltheim kamen die Höchstädter A-Junioren trotz neun personeller Ausfälle.

Dabei begann die Partie denkbar schlecht, da die Villenbacher nach einem Ballverlust in der SSV-Viererkette mit ihrem ersten Torschuss durch Nikolas Strobel mit 0:1 in Führung gingen (7. Minute). In der Folgezeit entwickelte sich eine einseitige Partie auf das Gästetor, es dauerte aber bis in die 24. Minute, ehe Ciprian Balan eine Maßflanke von Fabian Pegoretti zum 1:1 einköpfte. Kurz vor der Pause war Adonis Isufi von der SG-Defensive nicht zu halten und wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Isufi selbst zur 2:1-Pausenführung (38. Minute).

Überzeugte mit drei Treffern: SSV-Spieler Ciprian Balan

Nach der Pause sorgte Ciprian Balan für die Entscheidung, als er jeweils schön freigespielt innerhalb von zehn Minute mit zwei weiteren Toren auf 4:1 erhöhte (55. und 65. Minute). Die Villenbacher nutzten zehn Minuten vor dem Abpfiff in Person von Nikolas Strobel ein Elfmetergeschenk zum 2:4. Der in der zweiten Halbzeit sehr stark aufspielende SSV-Debütant Justin Morais de Almeida spielte sich auf der Gegenseite durch die komplette SG-Abwehr und bediente den mitgelaufenen Sebastian Knötzinger zum 5:2 (85. Minute). Den sehenswerten Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte schließlich Alban Nuraj, der ein Geschoss aus 16-Metern zum 6:2 in’s lange Eck setzte.

Kader SSV: David Gartner, Dominik Merk, Niklas Schlecht, Jannis Weißbecker, David Stenzl, Justin Morais de Almeida, Alban Nuraj, Ciprian Balan, Fabian Pegoretti, Adonis Isufi, Sebastian Knötzinger, Thomas Tissen und Jona Regending

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.