A-Junioren gelingt durch ein 5:1 gegen den FSV Reimlingen der 4. Sieg in Folge

Den 4. Sieg in Folge erspielten sich die Höchstädter A-Junioren mit einem verdienten

Kevin Eirich vertrat den fehlenden Kapitän Tizian Korittke in der Defensive exzellent

5:1 gegen die Gäste von der (SG) FSV Reimlingen.

In den ersten dreißig Minuten sahen die Zuschauer ein Fehlpassfestival auf beiden Seiten, wobei in einzelnen Szenen die spielerische und läuferische Überlegenheit der Rothosen trotzdem klar zu erkennen war. Ein Lapsus von FSV-Keeper Johannes Loesch brachte schließlich die verdiente Führung durch einen Abstauber von Alban Nuraj (1:0). Kurz darauf setzte sich Elias Griener im Laufduell gegen Gästeverteidiger Jakob Hoffmann durch und schob zum 2:0-Pausenstand ein. Die SSV-Defensive stand auch ohne den etatmäßigen Kapitän Tizian Korittke sicher, Ersatzkapitän Kevin Eirich und Niklas Schlecht in der Innenverteidigung sowie Keeper Sebastian Knötzinger ließen kaum einen Torabschluss der Gäste zu.

Nach Wiederbeginn verpassten die SSV-Kicker mehrfach die vorzeitige Entscheidung. So kam es wie es kommen musste, Gästeakteur Marc Jackwerth traf mit einem Sonntagsschuss aus ca. 35 Metern zum schmeichelhaften Anschlusstreffer (2:1). Dass die Gäste nur kurzzeitig Lunte rochten, lag am schnellen Gegenschlag der Höchstädter. Nur drei Minuten nach dem Anschlusstreffer stellte Luca Müske mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Gegen die nun offensiver werdenden Reimlinger boten sich in den letzten 25 Minuten riesige Räume, die oftmals aber nicht konsequent genutzt wurden. Spätestens als erneut Luca Müske in der 80. Minute auf 4:1 erhöhte, war die Partie gelaufen. Mit dem schönsten Spielzug des Tages sorgte schließlich Elias Griener auf Zuspiel von David Stenzl für den 5:1-Endstand.

Bereits am kommenden Dienstag geht es für die A-Jugend weiter, wenn man um 19 Uhr daheim auf die punktgleiche JFG Harburg trifft.

Kader SSV: Sebastian Knötzinger, Dominik Merk, Niklas Schlecht, Kevin Eirich (C), Thomas Tissen, Lukas Reiser, Alban Nuraj, Luca Gerstmeir, Luca Müske, Ciprian Balan, Elias Griener, Adonis Isufi, Mihael Zecevic, David Stenzl, Jannis Weißbecker und David Gartner (DNP).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.