Mehr als 100 Jahre Ehrenamt für den Höchstädter Fußball

Mit einem gemeinsamen Abendessen mit ihren Partnern auf der Goldbergalm
ehrte die SSV Höchstädt Abteilung Fußball die langjährigen Verdienste von
fünf Vereinsfunktionären und zwei Jugendtrainern. Abteilungsleiter und
Vereinsehrenamtsbeauftragter Rainer Wanek würdigte das außerordentliche
Engagement für den Höchstädter Fußball und freute sich das auch die Partner
der Einladung gefolgt waren. Udo Stenzl und Roland Fischer wurden für ihre
mehr als 10-jährige Tätigkeit als Jugendtrainer mit Verbands- Jugend-
Ehrenzeichen in Silber des BFV geehrt. Udo Stenzl ist ein wichtiger
Baustein seit Jahren in der Jugendarbeit. Seinem Engagement verdanken die
Rothosen mit den Aufschwung bei den aktuellen A- Junioren. Für Roland
Fischer war die aktuelle Meisterschaft mit seinen C- Junioren in den
letzten 10 Jahren der schönste Moment. Für sein achtjähriges Engagement als
Jugendleiter und Jugendtrainer wurde ebenfalls Johannes Ebermayer mit dem
Verbands- Jugend- Ehren-Zeichen in Silber geehrt. Johannes gehört zu den
Nachwuchskräften in der Führung der Abteilung. Mit seinem Wissen und seinem
Können ist er ein unersetzbarer Baustein im Rothosen- Gebilde.
In Anerkennung für ihre langjährigen Verdienste (mehr als 20 Jahre) als
Vereinsfunktionäre wurden Christian Konle, Johann und Peter Mayerle und der
abwesende Jürgen Filzinger mit dem Verbands- Ehrenzeichen in Gold des
Bayerischen Fußball Verbands geehrt. Abteilungsleiter Rainer Wanek würdigte
das Schaffen der SSV- Funktionäre, die alle nach oder sogar während ihrer
aktiven Fußballkarriere Verantwortung in verschiedenen Funktionen
übernahmen und bis heute dem Ausschuss der Fußballabteilung angehören. Für
Johann und Peter Mayerle war ihre schönste Zeit, die Tätigkeit als F- und
E- Junioren- Trainer. „Mit den Kleinsten hat es immer sehr viel Spaß
gemacht, und es war auch noch eine Zeit, als sich viele Eltern gerne
mitengagierten“, so die beiden SSV- Urgesteine. Wie Christian Konle, waren
beide auch schon als Abteilungsleiter in der Hauptverantwortung. Johann
Mayerle wollte dies eigentlich nie machen, aber nachdem plötzlichen
Abschied seines Vorgängers übernahm er die Verantwortung. Mit vielen
Anekdoten aus 30 Jahren SSV – Fußball wurde es ein launiger und entspannter
Abend. Alle waren stolz auf das Geschaffene in den letzten 20 Jahren und
sahen den Höchstädter Fußball auf einem guten Weg. Einen Wunsch hatten
Alle, dass noch ein paar Mitstreiter sich finden, die ebenfalls bereit
sind, in einer Funktion, den Fußball in Höchstädt weiter mitzugestalten.
(rwa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.