26. Höchstädter Nordschwaben-Cup

Donaualtheim holt erstmals den Titel – SSV 2 belegt guten 3. Platz

https://i2.wp.com/www.pizzeria-la-vita.de/templates/lavita/images/header.png?w=800

Vergangenes Wochenende fand der bereits 26. Höchstädter Nordschwaben-Cup statt. Erstmals und absolut verdient durfte sich der SV Donaualtheim in die Titelträgerliste einreihen und darf somit im kommenden Jahr beim Höchstädter Reichhardt-Masters an den Start gehen. Die Freude über die Haxengutscheine auf der Lutzinger Goldbergalm war ebenfalls sehr groß und so konnte nicht nur Turniersieger Donaualtheim auf einen gelungenen Abend in der Nordschwabenhalle zurückblicken, sondern auch Gastgeber SSV Höchstädt war mit der absolut fairen Spielweise aller Teams und einem mit sehr viel Spaß behafteten Turnier durchaus zufrieden.  Am Ende sprang Platz 3 für die KL-Reserve heraus, die anfangs durchaus noch Startschwierigkeiten hatte (2:4 gegen Donaualtheim), sich aber dann mit 2 darauffolgenden Siegen gegen Ehingen-Ortlfingen (3:2) und TKSV Donauwörth (2:1) hinter Donaualtheim doch noch für die Halbfinals qualifizierten konnte.
In der Gruppe B, gespickt mit jeder Menge Derbys, setzte sich der TSV Ustersbach souverän gegen die 3 Landkreisteams aus Unterliezheim, Unterringingen und Donauried mit 9 Punkten durch. Nach spannenden Derbys in dieser Gruppe hatte der FC Donauried dann das glücklichste Händchen. Im wahrsten Sinne des Wortes hielt deren Torhüter und Vorstand Christian Schön den Halbfinaleinzug fest und Donauried konnte sich mit 4 Punkten gegen Unterliezheim (3 Punkte) und Unterringingen (1 Punkt) durchsetzen.
In den Halbfinals setzten sich dann beide favorisierten Teams relativ klar durch. Donaualtheim bezwang Donauried 3:0 und die Höchstädter Reserve fand in Ustersbach ihren Meister (1:3).
Spannender wurde es dann im Endspiel. Beide Teams taktieren lange und auch wenn SVD-Torjäger Thomas Rehm im Finale keinen Treffer mehr erzielen konnte, so reichte es den Donaultheimern dann doch zum knappen 3:2 Sieg.


Alles in allem ein absolut verdienter Turniersieg für den SV Donaualtheim. Zum besten Torhüter des Turnier konnte Christian Konle den Ustersbacher Daniel Mayer auszeichnen. Außerdem wurde Thomas Kehrle zum besten Spieler gewählt. Selbiger konnte sich zudem noch zusammen mit seinem Teamkollegen Thomas Junginger und dem Donaualtheimer Thomas Rehm die Torjägerkanone abholen. Mit jeweils 5 Treffern waren sie die erfolgreichsten Torschützen des Turniers.


Zuletzt sollten die hervorragenden Schiedsrichterleistungen an diesem Abend nicht unerwähnt bleiben. Richard Mayrshofer, Stefan Sommer und Albert Huber fielen kaum auf, und das ist ja bekanntlich das größte Lob welches man einem Schiedsrichter aussprechen darf oder kann. Vielen Dank dafür.