SSV sichert mit 4:2-Heimsieg gegen die SpVgg Riedlingen den Klassenerhalt

Mit einem aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdienten Heimsieg sicherte sich die SSV endgültig den Klassenerhalt. Dabei gingen die Gäste aus Riedlingen zunächst bereits in der ersten Minute durch Fabian Anzenhofer in Führung (0:1). Erst Mitte der 1. Halbzeit kamen die Rothosen besser auf und der aufgerückte Jakob Grimm traf nach einer zu kurz abgewehrten Ecke aus dem Rückraum zum 1:1. In der Folge scheiterte der starke SSV-Sturmführer Johannes Bußhardt nach einer schönen Einzelleistung am Pfosten, ehe Ibrahim Pirincci eine Flanke von Jakob Grimm artistisch zur Heimführung verwandelte (2:1). Beinahe postwendend glichen die Gäste erneut durch den agilen Anzanhofer aus, der den Ball fulminant unter die Latte drosch (2:2). Nach Wiederbeginn standen die Höchstädter defensiv sicherer und spielten auch offensiv besser. Als Johannes Bußhardt seine starke Leistung mit dem 3:2-Führungstor krönte und kurz darauf erneut Ibrahim Pirincci ein Traumzuspiel von Luca Gerstmeir zum 4:2 verwandelte, war die Partie entschieden. Bis zum Schlusspfiff boten sich beiden Teams in einem fairen Spiel unter der guten Leitung von Schiedsrichter Simnacher noch Chancen, es blieb aber beim 4:2-Endstand.

 

Torfolge: 0:1 Fabian Anzenhofer, 1:1 Jakob Grimm, 2:1 Ibrahim Pirincci, 2:2 Fabian Anzenhofer, 3:2 Johannes Bußhardt, 4:2 Ibrahim Pirincci

Schiedsrichter: Josef Simnacher (Dürrlauingen)

 

Aufstellung SSV: Nimanaj, N. Korittke (63. Kurkowski), Ibrahim-Ussif, T. Korittke, Grimm, Tosun, Wanek, Kratzer (46. Gerstmeir), Pirincci, Nuraj (90. Bußhardt), Bußhardt (83. Kehrle)

 

Aufstellung SpVgg: Hengstebeck, Thiel, di Mieri, Degen, Reichensberger, Limbeck, Kutzner, Jenuwein, Genschel, Anzenhofer, Nothofer, Laznik, Michl, Riedelsheimer

Schreibe einen Kommentar