SSV Höchstädt – FSV Marktoffingen 2:1 (1:0)

SSV Höchstädt – FSV Marktoffingen 2:1 (1:0)

 

Mit einem knappen 2:1-Zittersieg endete das Heimspiel gegen Aufsteiger Marktoffingen für die Höchstädter Rothosen. Dabei dominierten die Höchstädter die Anfangsphase klar, Lohn war das frühe 1:0 durch Goalgetter Johannes Bußhardt nach schöner Kopfballablage von Ibrahim Pirincci (7. Minute). In der Folgezeit überließen die SSV-Akteure den Gästen unverständlicherweise immer mehr das Feld und waren gerade im Zweikampfverhalten zu unentschlossen. Nach einer deutlichen Pausenansprache kamen die Höchstädter wieder besser aus der Kabine und erneut Johannes Bußhardt erhöhte mit einem sehenswerten Distanzknaller auf 2:0 (49. Minute). Die Gäste gaben sich aber weiter nicht auf und scheiterten in Person von Andreas Estner mit einem Freistoß an der Latte. SSV-Keeper Matthias Huber hatte diesen Freistoß mit einem Foul außerhalb des Strafraums verursacht und dabei zum großen Unmut der Gäste nur die gelbe Karte gesehen. Nach Gelb-Rot für SSV-Youngster Kevin Eirich und dem 2:1-Anschluss durch Alexander Kirchenbaur (87. Minute) wurde es nochmals hektisch und spannend. Schlussendlich blieb es aber beim wichtigen 2:1-Heimsieg.

 

SSV: Huber, Moltschanow, Kratzer, Kurkowski, Grimm, Wanek, H. Tosun, Pirincci (60. Gerstmeir), Junginger, Nuraj (46. Eirich), Bußhardt

Schreibe einen Kommentar