A-Junioren drehen Partie in Eggelstetten: 6:2-Sieg

Zu einem in Summe hochverdienten 6:2-Auswärtssieg kamen die Höchstädter A-Junioren bei Aufsteiger SV Eggelstetten.

Dabei begann die Partie denkbar schlecht für die Rothosen, als Heimstürmer Sebastian Rühl einen Freistoß sehenswert und unhaltbar zum frühen Führungstor versenkte (0:1). Die SSV-Elf schnürte die Gastgeber in der Folge zwar in der eigenen Hälfte ein, brachte aber aufgrund großen Unvermögens sowie eines gut aufgelegten SV-Keepers Manuel Eberle die zahlreichen Torchancen allesamt nicht im Gehäuse unter.

Besser machten es die Gastgeber über ihren starken Mittelstürmer Gökhan Gündogdu, der nach einem Eggelstettener Befreiungsschlag auf und davon war und das überraschende 0:2 erzielte.

Maßgeblich am Auswärtssieg beteiligt war Flügelspieler Luca Müske mit 3 Toren.

In den letzten fünfzehn Minuten vor der Pause wurde die Überlegenheit der Höchstädter immer augenfälliger. In der 40. Minute schob Luca Müske eine scharfe, flache Hereingabe von Thomas Tissen zum 1:2-Anschlusstor ein. Direkt nach dem Anstoß gewannen die Rothosen den Ball und erneut Luca Müske musste nach einer Flanke von Alban Nuraj nur noch den Kopf zum 2:2-Ausgleich hinhalten.

Nach Wiederbeginn setzte sich der eben eingewechselte Adonis Isufi bis zur Grundlinie durch und bediente im Rückraum Luca Müske mustergültig, der mit seinem dritten Tor die erstmalige Führung besorgte (3:2). Als der aufgerückte Tizian Korittke nach 55 Minuten aus 16-Metern das 4:2 erzielte, war die Partie entschieden.

Nach einem gut getimten Diagonalball von Verteidiger Kevin Eirich war Flügelspieler David Stenzl durch und bediente den mitgelaufenen Adonis Isufi (5:2). Nach dem identischen Muster fiel der Treffer zum 6:2-Endstand, als erneut Isufi einen weiteren Querpass von Stenzl einnetzte.

Statistik zum Spiel auf Fupa: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-eggelstetten-ssv-hoechstaedt-5763435.html

Kader SSV: Sebastian Knötzinger, Jannis Weißbecker, Kevin Eirich, Tizian Korittke (C), Thomas Tissen, Lukas Reiser, Niklas Schlecht, David Stenzl, Alban Nuraj, Luca Müske, Dominik Merk, Adonis Isufi, Mihael Zecevic und David Gartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.