1. Spieltag Kreisliga Donau: A-Junioren holen 1:1 bei Topteam VfR Jettingen

Mit einem 1:1 bei Topteam VfR Jettingen starteten die Höchstädter A-Junioren in die neue Saison.

In einem gutklassigen A-Juniorenspiel trennten sich beide Teams leistungsgerecht Unentschieden, da die Jettinger die Spielkontrolle innehatten, die Rothosen ihrerseits bei schnellen Kontern aber immer gefährlich waren. Zudem überzeugten die SSV-Junioren mit einer tadellosen kämpferischen und läuferischen Einstellung, aus der der als Innenverteidiger überragende Tizian Korittke herausragte.

Nach rund zehn Minuten bediente Spielmacher Luca Gerstmeir Rechtsaußen Adonis Isufi, der seinen Gegenspieler stehen ließ und im Strafraum vom letzten Jettinger Verteidiger Aleksander Grabanica gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Neuzugang Luca Müske zum 0:1-Führungstor. Auf der Gegenseite fischte SSV-Keeper Sebastian Knötzinger einen Freistoß sehenswert aus dem Winkel. Für die Rothosen scheiterte Luca Gerstmeir zunächst an VfR-Keeper Tobias Bell und kurz darauf an der Latte.

Die im ersten Durchgang spielbestimmenden Jettinger wurden meist nach Standards gefährlich, die Rothosen konnten insbesondere den extrem kopfballstarken Kapitän Daniel Heidenberger nie ausschalten. In den letzten zehn Minuten vor der Pause hatten die Höchstädter bei zwei großen Jettinger Gelegenheiten Glück, dass die Pausenführung hielt.

Nach Wiederbeginn steuerte Luca Gerstmeir alleine auf das Jettinger Gehäuse zu, konnte den gut reagierenden Tobias Bell aber nicht überwinden. Nach rund einer Stunde sprang SSV-Verteidiger David Stenzl der Ball an die Hand, den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Heidenberger zum 1:1.

In der Folge kamen die Höchstädter bei zwei Kopfbällen von Elias Griener und Ciprian Balan zum Abschluss, während auf der Gegenseite erneut Daniel Heidenberger mit zwei Kopfbällen scheiterte. Die größte Jettinger Chance vergab schließlich Stürmer Marc Schmidt, der eine Hereingabe von Tim Paulheim freistehend nicht verarbeiten konnte.

Kader SSV: Sebastian Knötzinger, David Stenzl, Kevin Eirich, Tizian Korittke, Dominik Merk, Lukas Reiser, Alban Nuraj, Adonis Isufi, Luca Gerstmeir, Luca Müske, Elias Griener, Jannis Weißbecker, Ciprian Balan; nicht eingesetzt: Niklas Schlecht, Mihael Zecevic, Rustom Hatami, David Gartner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.