Rothosen starten in die Punktrunde

SV Holzkirchen – SSV Höchstädt
Im Rothosenlager ist man froh, dass es nach einer langen und anstrengenden Vorbereitung mit vielen Spielen nun endlich losgeht. Nach guten Leistungen schwächelte die Zengerle- Truppe in den letzen beiden Partien und versemmelte ihre Generalprobe in Oettingen deutlich. „Mit so einer Einstellung wird es ein böses Erwachen geben“ so Trainer Zengerle, der richtig sauer war. Trotzdem traut man den Höchstädtern einen guten Start in die neue Runde zu. In der Offensive sind sie variabler geworden und die Neuzugänge sorgen für mehr Qualität in allen Mannschaftsteilen. Zum Auftakt in Holzkirchen trifft man nun auf einem dicken Brocken. Die Heimmannschaft kämpfte letzte Saison lange gegen den Abstieg, konnte sich aber in dieser Saison mit Marcel Köhnlein vom FC Maihingen und weiteren Neuzugängen verstärken. Sven Rothbauer, der in Höchstädt den Rothosen schwer zusetzte, hat den Verein wieder verlassen und den Trainerposten in Wallerstein übernommen. Von Wallerstein kam der neue Trainer Sener Sahin, mit dem man nun eine sorgenfreie Saison spielen will. Für die Höchstädter gilt es, nicht nur ihr spielerisches Potenzial in die Partie einzubringen, sondern wieder mit deutlich mehr Konzentration, Leidenschaft, der notwendigen Aggressivität und mit Mentalität die Partie anzunehmen. Dann kann man auch wie in der letzten Saison in Holzkirchen etwas Zählbares mitnehmen. Spielbeginn ist um 17 Uhr. (rwa)

Es fehlen: Florian Kratzer (verletzt), Arbnor Nimanaj, Berat Kasumi, Benedikt Wurm (alle Urlaub) letzte Saison Hinspiel: 1:1 in Holzkirchen, 3:5 in Höchstädt

TG Lauingen II – SSV Höchstädt II
Die zweite Mannschaft der SSV startet ebenfalls mit einer Auswärtspartie in die Runde. Bereits am Samstag um 13.15 Uhr spielen die Schützlinge von Torsten Kitzinger in Lauingen bei der zweiten Mannschaft von TG. Die spielten in der letzten Saison in der B- Klasse West 4 noch und wurden dort Vorletzter. Trainer Kitzinger, der mit seiner Truppe in der Vorbereitung meistens gegen höherklassige Mannschaften spielte, ist mit der Trainingsbeteiligung sehr zufrieden. „Der Kader ist qualitativ und quantitativ besser geworden. Dazu werden bei den Punktspielen immer wieder Reservisten der ersten Mannschaft stoßen“ so der Trainer. In den Testspielen zeigte man meistens 45 Minuten eine gute Leistung. Jetzt will man über 90 Minuten den Auftakt engagiert angehen, damit die ersten drei Punkte auf dem Rothosen- Konto landen. (rwa)

Es fehlen: Julian Stenzl (verletzt) Jakob Grimm, Nico Korittke, David Stenzl (alle Urlaub)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.