SSV Höchstädt – SpVgg Deiningen 2:4

Die Charakterfrage stellt sich bei der SSV Höchstädt nach dem zweiten desolaten Auftritt in Folge, der in einer 2:4-Niederlage gegen die SpVgg Deiningen gipfelte, die so auf acht Punkte an die SSV heranrückte. In dieser Verfassung werden die Rothosen keinen Punkt mehr holen und haben den Klassenerhalt alles Andere als sicher. Dabei führten die Höchstädter zur Pause durch einen Treffer von Goalgetter Johannes Bußhardt mit 1:0, dem Gästekeeper Stefan Hahn mit einem katastrophalen Patzer Beihilfe geleistet hatte. Als erneut Johannes Bußhardt ein schönes Zuspiel des eben eingewechselten Luca Gerstmeir zum 2:0 verwandelte, wähnten sich wohl einige SSV-Akteure auf der sicheren Seite. Die Gäste erteilten den Gastgebern in den letzten 15 Minuten eine Lehrstunde, was mit Einsatz und Willen trotz offensichtlich beschränkter fußballerischer Fähigkeiten möglich ist. Gegen eine in Auflösung befindliche SSV-Elf drehten die Deininger die Partie auf ein am Ende hochverdientes 2:4.

 

Torfolge: 1:0 Johannes Bußhardt (18.), 2:0 Johannes Bußhardt (73.), 2:1 Robin Welchner (77.), 2:2 Eigentor (79.), 2:3 Fabian Chlebisz (85.), 2:4 Peter Gerstmeier (97.)

Schiedsrichter: Waschhauser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.