Ehrung für Sabrina Mayerle, Johann Mayerle und Hannes Ziegler

Beim Ehrenamt-und Sportlerempfang der Stadt Höchstädt wurden Sabrina Mayerle, Johann Mayerle und Hannes Ziegler für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement für die Fußballabteilung der SSV Höchstädt gewürdigt. (Bild v. li. n. re.:Johann Mayerle, Stadträtin und Vereinsreferentin Eva Graf- Friedel, Hannes Ziegler, Sabrina Mayerle, Laudator Rainer Wanek und Bürgermeister Gerrit Maneth)

Sabrina Mayerle war von 2009 bis 2018 die Mannschaftsbetreuerin der ersten Mannschaft. Sie kümmerte sich um alles rund um die erste Mannschaft – Betreuung bei Verletzungen im Spiel – Getränke vor und während des Spiels – Trikotauswahl – Ausfüllen des Spielberichtsbogens- Betreuen der Schiedsrichter- Massage und Tapen der Spieler, dazu hatte sie sich extra ausbilden lassen. Sie war die gute Seele des Teams und immer eine Respektsperson für alle Spieler.
Als weiteres war sie maßgeblich bei der Organisation von Teamveranstaltungen, Saisonabschlussfeiern und Weihnachtsfeiern verantwortlich.
Ihre Bildershow war schon Kult. Mit viel Kreativität organisierte sie Einlagen , wie ein Krippenspiel, eine eigene Fußballerband, Spiele und vieles mehr zur Unterhaltung und Förderung des Spaßes und der Kameradschaft! 

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Sie sich gleichzeitig noch als Trainerin für die Abteilung Turnen und als 2. Abteilungsleiterin der Turner jede Woche aktiv war und noch ist!

Johann Mayerle und Hannes Ziegler wirken seit fast einem halben Jahrhundert für ihre Höchstädter Fußballer.
In vielen Funktionen nach ihrer aktiven Zeit, wie z. B. Abteilungsleiter, 2. Vorsitzender, Jugendleiter, sportlicher Leiter und vieles mehr.
Beide waren hauptsächlich mitverantwortlich für die größten Erfolge der ersten Mannschaft. Man erreichte den Aufstieg in die damalige Bezirksoberliga. Ohne sie würde auch heute vieles bei den Fußballern nicht funktionieren – Beregnung der Plätze im Sommer – Aufbau der Hallen- Bande – Organisation der  Küche bei Veranstaltungen usw.

Beim Ehrenamtsempfang wurden sie geehrt, für ihre aktuelle Tätigkeit als Trainer für unsere F- Junioren seit 2017. Aus der Not geboren, da kein Trainer für das Team zum Verpflichten war, auch kein Elternteil bereit war aktiv zu werden, übernahmen sie wieder Mal Verantwortung! Zuerst nur für ein halbes Jahr geplant, wurden daraus schon wieder fast 2 Jahre. Und obwohl teilweise zwischen Trainer und ihren Spielern ein Altersunterschied von mehr als 60 Jahren besteht, sind die Kinder begeistert. Sie entwickeln die Kinder weiter und auch die Eltern sind hoch zufrieden, dass ihre Kinder von zwei solchen verdienten und engagierten Trainern gefördert werden. Mittlerweile ist sogar eine zweite F- Junioren Mannschaft aktiv, die sie derzeit auch mit betreuen.

Die drei Würdenträger sind für uns alle ein Vorbild mit ihrem ehrenamtlichen Engagement.
Die Fußballer freuen sich, dass Sie von der Stadt Höchstädt geehrt und wert geschätzt wurden.

Hier die Geehrten beim Eintrag ins goldene Buch der Stadt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.