Großer Intersport-Seeßle-Cup: Guter 4. Platz; 8. Platz beim TGB-Cup

Einen guten Auftritt legte die Abnordnung der SSV Höchstädt beim großen Intersport-Seeßle-Cup des FC Gundelfingen hin und erreichte erfreulicherweise das Halbfinale.

Link zur Fupa Bildergalerie der Gruppenphase: https://www.fupa.net/galerie/grosser-intersport-seessle-hallencup-gruppe-a-300003/foto1.html

Link zur Fupa Bildergalerie der K.O.-Spiele: https://www.fupa.net/galerie/grosser-intersport-seessle-hallencup-ko-spiele-300005/foto1.html

Im ersten Turnierspiel trafen die Rothosen dabei gleich auf den Gastgeber und konnten die Partie in den ersten acht Minuten offen gestalten. Nach dem 0:1-Rückstand musste das SSV-Team dann allerdings die Überlegenheit des Landesligisten neidlos anerkennen und unterlag schließlich mit 0:3.

Mit einem verdienten 2:1-Sieg gegen die SSV Glött durch einen Doppelpack von Harun Tosun konnten sich die Rothosen schließlich aber für das Halbfinale qualifizieren und trafen dort auf Bezirksligatabellenführer FC Ehekirchen um den starken Spielertrainer Michael Panknin.

Diese Partie begann denkbar ungünstig für die Höchstädter, da man durch ein unglückliches Eigentor bereits nach wenigen Sekunden zurücklag. In der Folge konnte man zwar ansehnlich mitspielen, dennoch gelang dem FC vor dem Seitenwechsel das 0:2. Die SSV-Elf kam aber gut in den 2. Durchgang und konnte zunächst durch Ibrahim Pirincci auf 1:2 und später durch Luca Gerstmeir nochmals auf 2:3 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte aber Ehekirchens Spielertrainer Panknin mit dem entscheidenden 2:4.

Im Spiel um Platz 3, dass nur im 6-Meter-Schießen ausgetragen wurde, unterlagen die Höchstädter schlussendlich dem TSV Wertingen mit 1:3-Toren und belegten somit den 4. Platz.

Kader SSV in Gundelfingen: Arbnor Nimanaj, Ümit Tosun, Alban Nuraj, Harun Tosun, Luca Gerstmeir, Thomas Junginger, Kevin Schröder, Abdul Wahab Ibrahim-Ussif, Ibrahim Pirincci und Johannes Bußhardt

——————————————————————–

Eine weitere SSV-Abordnung trat zeitgleich beim Einladungsturnier von Türk Genclerbirligi Günzburg um den TGB-Cup an. Beim ungewohnten Spiel mit normalen Bällen auf die kleinen Futsaltore taten sich die Rothosen das ganze Turnier über sehr schwer mit dem Toreschießen und belegten schlussendlich nur den 8. Platz bei 10 Teilnehmern.

Kader SSV in Günzburg: Matthias Huber, Kevin Eirich, Tizian Korittke, Sebastian Wanek, Martin Dietz, Jakob Grimm, Lukas Mayerle, Ciprian Balan, Marcel Güntner und Tobias Herrle

 

Schreibe einen Kommentar