Nachlese zum 1:0-Auswärtserfolg beim FC Maihingen

Spannend bis zum Schluss sind zuletzt die Spiele der SSV Höchstädt. Nach zwei Last-Minute-Niederlagen zuvor, setzten sich die Rothosen in Maihingen durch Thomas Junginger’s Treffer in der Nachspielzeit mit 1:0 durch. Dieser aufgrund der schwierigen Personalsituation doch etwas überraschende Erfolg beschert der SSV nach Abschluss der Vorrunde einen guten 7. Tabellenplatz.

Kevin Eirich beim Auswärtsspiel in Maihingen. Im Hintergrund Luca Gerstmeir; Quelle: Augsburger Allgemeine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die heute zweikampfstark und taktisch diszipliniert agiert hat und so die eigentlich für uns nicht zu kompensierenden Ausfälle wettmachen konnte. Zudem hatten wir mit Arbnor Nimanaj einen souveränen Rückhalt zwischen den Pfosten“, fasste SSV-Trainer Ümit Tosun nach Spielende zusammen. Tosun war hierbei erneut zum Improvisieren gezwungen und beorderte so zum Beispiel den etatmäßigen Mittelstürmer Alban Nuraj in die Innenverteidigung.
„Heute hat sich wieder einmal gezeigt, dass jeder Spieler wichtig ist und im Lauf der Saison seinen Teil zum Mannschaftserfolg beiträgt.“, lobte hinterher Sportlicher Leiter Thomas Korittke insbesondere die Spieler aus der nominellen zweiten Reihe.

Aufstellung SSV: Arbnor Nimanaj, Kevin Eirich, Alban Nuraj, Philipp Kurkowski (60. Lukas Mayerle), Jakob Grimm, Ibrahim Pirincci, Sebastian Wanek (C), Thomas Junginger (92. Kevin Schröder), Pawel Moltschanow, Luca Gerstmeir (89. Marcel Güntner), Johannes Bußhardt

Schreibe einen Kommentar