Klarer Heimsieg für Rothosen gegen SG Alerheim

Die 5 Torschützen der SSV im Heimspiel gegen die SG Alerheim

Trainer Markus Zengerle musste teilweise unfreiwillig sein Team wieder auf 5 Positionen bei der Startaufstellung verändern. Dies merkte man dem Rothosenspiel in der Anfangsphase auch an. Die neue Innenverteidigung mit Kasumi und Koelle musste sich erst finden. Berat Kasumi musste nach einem Fehlpass von Keeper Tobias Herrle die erste gelbe Karte durch Foul in Kauf nehmen. Auch die nächsten Aktionen passierten im Höchstädter Strafraum. In der 24. Minute rettete Herrle per Fuß im 1:1 und verhinderte die Gästeführung. Die erste gelungene Angriffaktion der Rothosen nutzte nach einem weiten Flankenball von Andreas Schnell Stürmer Adonis Isufi zur überraschenden Führung. Berat Kasumi erzielte kurz darauf mit einem direkt verwandelten Freistoß das 2:0. Auch die erste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit gehörte den Gästen alsl die SSV- Abwehr unsortiert war. Besser und konsequenter machten es die Höchstädter, die ihre Chancen an diesem Tag einfach konsequent nutzen. Benedikt Griener macht mit seinem Doppelpack in der 55. und 59. Minute den Sack zu. Der eingewechselte Thomas Junginger und Sebastian Wanek sorgten dann für den Endstand. Einen der wenigen Alerheimer Torschüsse versenkte Moritz Taglieber zum Ehrentreffer für die Gäste.(rwa)

SSV Höchstädt: Herrle, Kreuzer, Koelle, Griener, Zengerle, S. Wanek, B. Wurm, Moltschanow, Schnell, Isufi, Kasumi (Nimanaj, Veh, Mayerle, Junginger)

Tore: 1:0 Adonis Isufi (28.), Berat Kasumi(35.), 3:0 Benedikt Griener (55.), 4:0 Benedikt Griener 59.), 5:0 Thomas Junginger (68.), 5:1 Moritz Taglieber (70.), 6:1 Sebastian Wanek (78.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.