Rothosen beim Aufsteiger TSV Hainsfarth

Mit Grausen erinnert sich Sportlicher Leiter Johannes Ebermayer an den letzten Auftritt der Höchstädter in Hainsfarther Burschelstadion. Sang- und klanglos verlor man beim späteren Absteiger mit 4:0. Ebermayer hofft, dass der nächste Ausflug ins Ries besser verläuft und seine Mannschaft auswärts weiter ungeschlagen bleibt. „Unsere Neuzugänge sind auf einem guten Weg sich in der Kreisliga zu akklimatisieren, Benedikt Griener, Felix Kreuzer und Arbnor Nimanaj werden von Woche zu Woche besser. Gerade unsere Offensive haben wir mit Benedikt Griener sehr gut verstärkt, aber auch Adonis Isufi aus unserer Jugend kann hier Akzente setzen. Wichtig wird sein, dass sie alle auch lernen gegen robuste Rieser Mannschaften dagegen zu halten. Verlassen kann er sich derzeit auf seinen Kapitän Sebastian Wanek, der immer mehr in eine Führungsrolle wächst, seine jungen Mannschaftskollegen auf dem Feld und außerhalb unterstützt und mit bereits 4 Toren in der jungen Saison, auch seine Torjägerqualitäten als Mittelfeldspieler untermauert. Da die A- Jugend dieses Wochenende spielfrei ist, wird der 18-jährige Titzian Korittke wieder von Anfang an bei den Senioren auflaufen. Spielbeginn ist am Sonntag um 15.00 Uhr.(rwa)

Für alle Fans: Die Anfahrt nach Hainsfarth ist wieder über Oettingen möglich, die Straßensperre wurde aufgehoben.

SSV Höchstädt II in Brachstadt

Auch die zweite Mannschaft spielt auswärts. Am Sonntag um 15 Uhr gegen den SpVgg Brachstadt- Oppertshofen im Waldstadion. Nach zwei Niederlagen in Folge wollen dir Höchstädter wieder in die Erfolgspur zurückkehren.

 

Letzte Spiele: 4:0 in Hainsfarth und 0:0 in Höchstädt in der Saison 2014/15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.