Mit Leidenschaft zum ersten Punktgewinn

Die Heimmannschaft präsentierte sich als der erwartet starke Gegner. Besonders die neuen Offensivkräfte Simon Gruber und Marcel Köhnlein bereiteten der Rothosen-Abwehr Schwierigkeiten. Die Höchstädter wollten in der ersten Halbzeit über Konter zum Erfolg kommen. Eine daraus resultierende Ecke von Patrick Wanek staubte sein Bruder Sebastian zur überraschenden Führung ein. Die Holzkirchener hatten mehr Möglichkeiten, doch mit Geschick, etwas Glück und viel Leidenschaft verteidigten die Rothosen den Vorsprung. Kurz vor der Halbzeit glich Simon Gruber aus  abseits verdächtiger Position zum nicht unverdienten Halbzeitausgleich ein. Trainer Zengerle stellte zur 2. Halbzeit erfolgreich um und beorderte Sebastian Letzing in die Innenverteidigung. Der verletzte Benedikt Griener versuchte ebenfalls sich in die Partie hinein zu spielen, musste aber kurz darauf gemeinsam mit Patrick Wanek, der sich eine Muskelverletzung zu zog, den Platz wieder verlassen. Holzkirchen blieb weiter optisch überlegen, doch die Partie hatte nicht mehr die Intensität der ersten Halbzeit. Die wenigen Möglichkeiten blieben auf beiden Seiten ungenutzt.
Die größten Torchancen vergaben für die Heimmannschaft Marcel Köhnlein, der allein auf Keeper Tobias Herrle zu lief, jedoch den Ball vertändelte und auf Höchstädter Seite hatte Sebastian Wanek nach toller Vorarbeit von Maxi Veh, den Siegestreffer auf dem Schlappen, auch er brachte  den Ball nicht im Tor unter.

Somit holten sich die Rothosen auf Grund ihrer Einstellung  einen glücklichen, aber nicht unverdienten  Punkt bei einer starken Mannschaft. (rwa)

SSV Höchstädt: Herrle, Krez, Moltschanow, Letzing, Koelle, Kreuzer, P. Wanek, Junginger, Schnell, Zengerle, S. Wanek (Mayerle, Veh, Griener, Huber)

Tore: 0:1 Sebastian Wanek (23.), 1:1 Simon Gruber (47.)

Besonderes: Rote Karte wegen Unsportlichkeit Jörg Strauß SV Holzkirchen (84.)
Schiedsrichter Herr Strobl
Zuschauer: 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.