Schwere Zeiten für Rothosen- Fans

Eine indisponierte Leistung der Gastgeber in der ersten Halbzeit, sowie drei Kontertore der Gäste in der zweiten Halbzeit besiegeln die nächste Niederlage der Rothosen. Trainer Zengerle musste aufgrund der zahlreichen Verletzten wieder einige Umstellungen vornehmen. Berat Kasumi wurde ins Sturmzentrum beordert, agierte jedoch unglücklich. Das Ostergeschenk für die Gäste lieferte Keeper Matthias Huber als er einen Abwurf direkt zu einem Gegenspieler am 16er warf, den er dann nur noch per Foul stoppen konnte. Armin Rau nahm das Geschenk an und erzielte die verdiente Führung, da die Holzkirchner in der ersten Hälfte viel entschlossener wirkten und mit Julian Rau auch noch die 0:2 Pausenführung folgen ließen. Höchstädt passierte in diesen ersten 45 Minuten nicht. Nach der Pause kam Kommer für den überspielten Junginger in die Partie, Letzing ging ins Sturmzentrum und er junge Kasumi übernahm die Rolle des Innenverteidigers. Allen Rothosen war nun anzumerken, dass sie die Partie so nicht ab schenken wollten. Nach einem Freistoß von Krez erzielte Kommer den Anschlusstreffer. Leider pennt kurz darauf die komplette Defensivabteilung bei einem Konter und Rothbauer nutzt dies, um den alten Abstand wieder herzustellen. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht hängen und Pawel Moltschanow vollendete nach toller Vorarbeit von Kommer zum 2:3. Wieder ein Konter der Gäste keine drei Minuten später und Sven Rothbauer stellte auf 2:4. In der 77. Minute foulte Gästekeeper Schröppel Patrick Wanek elfmeterreif. Der Gefoulte verwandelte selber entschlossen und nochmals keimte Hoffnung im Rothosenlager auf. Die Heimmannschaft warf nun alles nach vorne, Moltschanow hatte noch die größte Chance zum eigentlich verdienten Ausgleich in der 88. Minute. Doch der dritte Konter der Gäste entschied die Partie in der 90. Minute.(rwa)
SSV Höchstädt: Huber, Krez, Veh, Moltschanow, Letzing, Koelle, Berat Kasumi, P. Wanek, Matthias  Wurm, Kratzer, Junginger (Max Kommer, Konle, Benedikt Wurm)

Tore: 0:1 FE Armin Rau (22.), 0:2 Julian Rau (37.), 1:2 Kommer (53.), Rothbauer (57), 2:3 Moltschanow (64.) 2:4 Rothbauer (69.), 3:4 FE Patrick Wanek (77.) 3:5 Randi (90.)

 

Besonderes:
Schiedsrichter: Florian Forster
Zuschauer: 80

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.