A-Junioren: Pomadiger Auftritt wird mit zweiter Saisonniederlage bestraft

Ausgerechnet im Spiel gegen den direkten Verfolger und Tabellenzweiten VfR Jettingen zeigten die Höchstädter A-Junioren einen von Anfang bis Ende schwachen und leidenschaftslosen Auftritt, folgerichtig stand am Ende eine verdiente 0:3-Niederlage.

Nach 11 Minuten ließ der ansonsten normalerweise so starke SSV-Keeper Marco Kommer einen harmlosen Freistoß aus großer Distanz durch die Finger gleiten, VfR-Stürmer Marc Schmidt staubte aus zwei Metern zur Heimführung ab (1:0). Den Rothosen gelang bis zum Pausenpfiff beinahe nichts, es reihte sich Fehlpass an Fehlpass. Kurz vor der Pause scheiterte Alban Nuraj nach dem einzigen schönen Höchstädter Angriff am gut reagierenden Jettinger Torwart Tobias Bell.

Auch nach dem Wechsel schaffte die SSV-Elf nicht die Wende, stattdessen bestraften die beiden eingewechselten Jettinger Aleksander Grabanica und Stefan Forstner das desolate Höchstädter Deckungsverhalten bei Standardsituationen, als Sie jeweils mutterseelenallein nach zwei Freistößen abschließen konnten (3:0). Die spielerisch schwache Höchstäder Leistung führte dazu, dass wie in der ersten Halbzeit auch in Halbzeit zwei nur ein gefährlicher Torschuss wiederum durch Alban Nuraj herausgespielt werden konnte.

Kader SSV: Marco Kommer, Kevin Eirich, Marcel Güntner, Tizian Korittke, Markus Dannemann, Lukas Reiser, Tino Gritzuhn, Benedikt Wurm, Ciprian Balan, Thomas Junginger, Alban Nuraj, Jannis Weißbecker, Dominik Mörz, David Stenzl und Kevin Kuhn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.