Bericht Kreismeisterschaft A-Junioren: 3. Platz und alle Ehrenpreise für Rothosen

Die A-Junioren der SSV Höchstädt spielten am Freitag, 30.12.16 in eigener Halle um die Kreismeisterschaft im Kreis Dillingen und qualifizierten sich als Dritter für die Nordschwäbische Endrunde am 07. Januar 2017 in Gundelfingen.

In der Gruppenphase trafen die Rothosen in der Gruppe 2 auf den BC Schretzheim, den TSV Wittislingen und die JFG Bachtal.

Die beiden ersten Gruppenspiele gegen den BC Schretzheim und den TSV Wittislingen dominierten die Höchstädter nach Belieben und zeigten sehenswerten Futsal. Beim 3:0 gegen den BC Schretzheim trugen sich Tizian Korittke, Thomas Junginger und Rückkehrer Adonis Isufi in die Torschützenliste ein. Gegen den im Vorrundenturnier noch so starken TSV Wittislingen wurde es beim 5:1-Erfolg noch eindeutiger, Alban Nuraj, Thomas Junginger sowie gleich dreimal Benedikt Wurm sicherten den klaren Sieg. Offenkundig stiegen diese zwei mühelosen Auftaktsiege dem Team danach etwas zu Kopf und man trat gegen Kreisliga-Konkurrent JFG Bachtal im Duell um den Gruppensieg überheblich und pomadig auf, sodass die Bachtaler sich mit 2:0 durchsetzen konnten. Dadurch verpassten die Rothosen den angestrebten Gruppensieg und trafen nun gleich im Halbfinale auf Turnierfavorit FC Gundelfingen.

Im nach Meinung vieler Zuschauer vorgezogenen Finale gaben beide Teams alles und beharkten sich intensiv, aber nie unfair. Die Gundelfinger hatten größere Spielanteile und auch ein leichtes Chancenplus, während die SSV-Elf dennoch bei drei Kontern die Chance zum Sieg hatte. Die beste Gelegenheit versiebte Adonis Isufi nach einer Kombination über Marcel Güntner und Alban Nuraj. Leider blieben aus SSV-Sicht auch mehrfach Foulpfiffe aus, sodass die Rothosen keinen Zehnmeter-Schuss zugesprochen kamen. In der Schlussminute bot sich dem FCG durch einen indirekten Freistoß aus fünf Metern die große Chance zum Sieg, doch Marcel Güntner blockte den Schuss von Özkan Safak auf der Linie und so blieb es beim 0:0. Im anschließenden Sechsmeter-Schießen parierte FC-Keeper Fabian Karg gleich den ersten Höchstädter Schuss von Benedikt Wurm, die beiden weiteren SSV-Schützen Thomas Junginger und Marcel Zengerle trafen hingegen. Da aber leider auch die drei Gundelfinger Jasjot Padda, Tarik Öz und abschließend Marius Brugger sicher verwandelten, endete das Halbfinale leider mit einer 2:3-Niederlage.

Im abschließendend bedeutungslosen kleinen Finale bezwangen die Rothosen den SV Villenbach klar und verdient mit 3:0. Marcel Zengerle und zweimal Thomas Junginger sorgten mit Ihren Treffern für die Tore, wobei Junginger mit einem Kunstschuss aus der eigenen Hälfte sicherlich eines der schönsten Turniertore gelang.a-jugend-tj-und-marco

von links nach rechts: Turniersponsor Rudolf Karmann, bester Torjäger und bester Spieler Thomas Junginger, bester Torhüter Marco Kommer und Kreisjugendleiter Karl Link.

Bei der anschließenden Siegerehrung durch Kreisjugendleiter Karl Link und Turniersponsor Rudolf Karmann konnten sich die SSV-Kicker gleich über alle drei Ehrenpreise freuen und wurden somit für Ihre ansprechende spielerische Leistung gewürdigt. Marco Kommer wurde nun bereits zum dritten Mal in Folge bei einer Kreimeisterschaft als bester Torhüter geehrt, während sich Thomas Junginger gleich über zwei Trophäen als bester Torschütze (4 Treffer) und bester Spieler freuen konnte.

Am Samstag, 07. Januar 2017 ab 10:30 Uhr nehmen die Rothosen nun an der Nordschwäbischen Meisterschaft in Gundelfingen teil.

Kader SSV: Marco Kommer, Lukas Reiser, Marcel Güntner, Marcel Zengerle, Kevin Eirich, Tizian Korittke, Tino Gritzuhn, Thomas Junginger, Ciprian Balan, Alban Nuraj, Adonis Isufi und Benedikt Wurm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.