Verdienter Auswärtserfolg für die Höchstädter

img_5193

Trainer Markus Zengerle freut sich mit seinen Torschützen

SSV- Keeper Matthias Huber hatte einen ruhigen Nachmittag in Fünfstetten. Trotzdem tat sich sein Team in den ersten 35 Minuten der Partie sehr schwer. Nach einem Patzer in der SSV Abwehr erzielten die Gastgeber die Führung (15.). Bei der Abwehraktion verletzte sich Innenverteidiger Benedikt Veh und musste ausgewechselt werden.
Die Führung spielte der Heimmannschaft in die Karten, sie standen tief, verteidigten kompakt und körperbetont, was den Rothosen den Spielaufbau erschwerte. Gefährlich für die Flotzheimer wurde es immer bei Standards der Höchstädter. Dadurch gelang auch der verdiente Ausgleich durch Sebastian Letzing mit einem direkten Freistoß (40.). Nun setzten die Höchstädter nach und erzielten nach einer weiteren Ecke durch Marcel Zengerle, der sich den Ball eroberte und eiskalt vollstreckte die überraschende Pausenführung (45.). Nach der Pause übernahmen die Höchstädter das Kommando. Patrick Wanek wurde im Strafraum hart gefoult, jedoch der fällige Pfiff blieb aus. In der 55. schwächte Nicolas Weigel sein Team, als er für eine Tätlichkeit mit Rot das Feld verlassen musste. Nun zeigten die Rothosen ihre spielerischen Qualitäten, sie ließen den Ball laufen, spielten oft über die Flügel und erspielten sich weitere Möglichkeiten. Max Kommer staubte in der 57. Minute nach einer weiteren Ecke zur 1:3 Führung ein, was auch das endgültige K.O für die Gastgeber bedeutete. Den Schlusspunkt setzte Torsten Kitzinger, der nach einer weiteren Ecke von Patrick Wanek zum 1:4 Endstand einköpfte.(rwa)
(rwa)

SSV Höchstädt: Huber, B. Veh,  M. Veh, Schnell, Zengerle, Letzing, Koelle, P. Wanek, Moltschanow,
S. Wanek, Max  Kommer,(Marco Kommer, Thomas Junginger, Lukas Mayerle, Kitzinger)

Tore: 1:0 Kai Kotter (15.), 1:1 Sebastian Letzing (40.), 1:2 Marcel Zengerle (45.), 1:3 Max Kommer (57.), 1:4 Torsten Kitzinger (80.)

Besonderes: Rote Karte Nicolas Weigel (55.), Gelb- Rot Jürgen Lechner (85.) beide SG Flotzheim
Schiedsrichter: Patrick Huber
Zuschauer: 100

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.